Deutscher Gewerkschaftsbund

PM 02 - 05.12.2013

DGB und die Allianz für den freien Sonntag geschockt und entrüstet über das dreiste Vorgehen der Stadt Papenburg

05.12.2013

Die emsländisch-grafschafter Allianz  für den freien Sonntag, die Vereinigte Dienstleistungsgewerkschaft (Ver.di) und die Kreisverbände des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Emsland und Nördliches Emsland sind geschockt über das dreiste Vorgehen der Stadt Papenburg zu den Regelungen der Ladenöffnungszeiten an Sonntagen während der Landesgartenschau. 

Als sehr deutlich und schwerwiegend sehen wir hier die tatsächlich und erlebten Beeinträchtigung an der sozialen Teilhabe mit dem Ehe-, Lebenspartner oder mit den Kindern, also das einfache Familienleben. Es wird diesen Kolleginnen und Kollegen die Möglichkeit genommen an einem Sonntag mit der ganzen Familie z.B. zur Landesgartenschau zu gehen. Es wird Ihnen die Möglichkeit genommen an einem Tag in der Woche gemeinsam etwas zu unternehmen, abzuschalten, sich auszuruhen und die „Batterie wieder aufzufüllen“.

„Die Aussage von Herrn Lutz, dass man ohne diese zusätzlichen Sonntagsöffnungen während der Landesgartenschau in Papenburg kein Mitbringsel einkaufen könnte, ist schlichtweg falsch“, sagte Oliver Hublitz DGB Gewerkschaftssekretär. „Das Niedersächsische Gesetz über Ladenöffnungs-, und Verkaufszeiten lässt so was zu. Nur nicht für Bekleidung, Fernseher, Küchengeräte, usw.“, so Hublitz weiter.

 „Das Vorgehen von Bürgermeister Bechtluft und dem Ersten Stadtrat Herrn Lutz in dieser Sache ist für uns nicht nachvollziehbar“, erklärte Elisabeth Popken von der Allianz für den Freien Sonntag. „Man hat ohne eine öffentliche Diskussion diese Regelung durch den Verwaltungsrat geprügelt. Der Rat der Stadt und die Bürgerinnen und Bürger wurden trotz massiver Kritik an den Sonntagsöffnungen außen vor gelassen“, so Popken weiter. 

„Wir rufen die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Papenburg dazu auf, sich unserem Protest anzuschließen. Wie treffen uns am Freitag, 06.12.2013 um 10:00 Uhr vor der Eisdiele (gegenüber Hotel Kuhr) am Hauptkanal. Auf vielfachen Wunsch aus der Papenburger Bevölkerung startet die Allianz für den freien Sonntag am Freitag eine Unterschriftenaktion gegen die zusätzlichen Sonntagsöffnungen während der Landesgartenschau.“

 „Im Übrigen hat weder der DGB noch die Sonntagsallianz diesem sog. Kompromiss jemals zugestimmt“, erklärte Allianzsprecher Paul Kater. „Unsere Position gegen die zusätzlichen Sonntagsöffnungen habe ich während der öffentlichen Diskussion, zu der die FDP letzte Woche eingeladen hatte, unmissverständlich klargemacht.“ (die Presse berichtete)


Nach oben
DGB

Betriebsratswahl 2018

Slogan der DGB-Kampagne zur Betriebsratswahl 2018 auf rotem Grund mit Symbolen aus der Arbeitswelt: "Betriebsratswahl 2018. Betriebsräte kämpfen für Gute Arbeit"
DGB

DGB-Steuerrechner

DGB-Steuerrechner in weißer Schrift mit Motto "Entlastung für 95 Prozent"
DGB

DGB-Rentenkampagne

Logo Claim DGB-Rentenkampagne: Rente muss für ein gutes Leben reichen
DGB

DIREKT ZU IHRER GEWERKSCHAFT