Deutscher Gewerkschaftsbund

13.11.2012

DGB Stadtverband Oldenburg

1. Vorsitzender

Frank Wegener (ver.di)

Tel.: 0152 26 91 11 29

 

Stell. Vorsitzender

Frerk Lüschen (IG BCE)

 

email: stadtverband.oldenburg@dgb.eu 

Kontakt:
DGB Regionsbüro Oldenburg
Kaiserstraße 4-6
26122 Oldenburg
 
Tel.: 0441 218 76-10
email: oldenburg@dgb.de

Nach oben
30.06.2021

DGB SV Oldenburg 28.06.2021

DGB Organisationswahlen


Nach oben
30.06.2021

DGB SV Oldenburg 28.06.2021

DGB Organisationswahlen

Der Stadtverband Oldenburg des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) hat für die kommenden vier Jahre einen neuen Vorstand gewählt. Der bisherige Vorsitzende Frank Wegener von der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) wurde auf der konstituierenden Sitzung am 28.06.2021, einstimmig im Amt bestätigt. Ihm zur Seite steht als stellvertretender Vorsitzender Frerk Lüschen von der IG Bergbau – Chemie – Energie (IG BCE). Er tritt die Nachfolge von Günter Dücker ebenfalls IG BCE an, der dieses Amt viele Jahre erfolgreich Inne hatte. Des Weiteren benannten die Gewerkschaften Mark Dieken - EVG, Ines Jäschke - GEW, Gabriele Knue IG BAU, Gorm Welzel - IG Metall, Christine Kuhlmann - NGG, und Bärbel Westendorf - ver.di. sowie weitere Stellvertreter:innen in den Stadtverband Oldenburg.

Ich freue mich darauf, mit meinen Kolleginnen und Kollegen im Vorstand zusammenzuarbeiten.“ sagt Frerk Lüschen. „Gemeinsam wollen wir Themen, die uns Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wichtig sind, in die Öffentlichkeit tragen“ so Lüschen.

Im Anschluss der Wahl wurden dann auch gleich tatkräftig über die bevorstehende Kommunalwahl diskutiert und erste Forderungen festgehalten. Mit sieben Punkten zur Kommunalwahl will der DGB Stadtverband die Parteiprogramme auf Arbeitnehmer:innenthemen abklopfen.

„Die Stärkung der betrieblichen Mitbestimmung, gute Arbeit und Ausbildung, der Zugang zur Bildung und bezahlbarer Wohnraum sind für uns als DGB wichtige Themen und daran werden wir gute Kommunalpolitik messen“, sagt Frank Wegener neuer und alter DGB Stadtverbandsvorsitzender. Aber auch Themen wie nachhaltiger Mobilität, Gleichstellungsfragen und Stärkung der Demokratie werden bei der Kommunalwahl und bei der Bundestagswahl eine Rolle spielen. „Wir greifen Themen auf, die die Menschen vor Ort bewegen, organisieren Veranstaltungen, richten den 1. Mai aus - wir mischen uns ein und wollen gestalten, darum engagieren wir uns im DGB Stadtverband“, betont Wegener abschließend.


Nach oben